Wolters Kluwer Deutschland

steuerlex24 Homepage

Bitte klicken Sie auf das Design und die Farbe Ihrer Wahl.


Mustermann & Partner Steuerberater

Feldstiege 100
48161 Münster

Telefon: 02533/9300-242
Telefax: 02533/9300-50
JU6ja7zaRedara6R@vu8dUtE6LoWE5g.com

Rechnungswesen-Lexikon

Internes Kontrollsystem (IKS)

Das interne Kontrollsystem (IKS) umfasst gem. IDW PS 260 die von einer Unternehmensleitung eingeführten und implementierten

  • Grundsätze,

  • Verfahren und

  • Maßnahmen,

die auf die organisatorische Umsetzung der Entscheidungen der Unternehmensleitung hinsichtlich der folgenden Ziele gerichtet sind:

  1. 1)

    Sicherung der Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der Geschäftstätigkeit einschließlich des Schutzes des Vermögens und der Verhinderung (und ggf. Aufdeckung) von Vermögensschädigungen.

  2. 2)

    Verlässlichkeit und Ordnungsmäßigkeit der internen und externen Rechnungslegung.

  3. 3)

    Einhaltung der für das Unternehmen einschlägigen Gesetze und sonstigen Vorschriften und Verordnungen.

Konzeption, Implementierung, Beaufsichtigung und laufende Anpassung sowie Fortentwicklung eines der jeweiligen Größe und Komplexität sowie Rechts- und Organisationsform des Unternehmens angemessenen IKS obliegt der Geschäftsleitung.

Im Rahmen der Rechnungslegung und des Controlling schließt das IKS das Rechnungslegungssystem und das Buchführungssystem ein.

Das IKS besteht aus Regelungen

  • zur Steuerung der Unternehmensaktivitäten (sog. internes Steuerungssystem), und

  • zur Überwachung der Einhaltung dieser Regelungen (sog. internes Überwachungssystem).

    Hierbei wird wiederum zwischen den beiden folgenden Ausprägungen differenziert:

    • prozessintegrierte Überwachungsmaßnahmen (organisatorische Überwachungsmaßnahmen und die verschiedenen Formen von Kontrollen) und

    • prozessunabhängige Überwachungsmaßnahmen (die vor allem durch die Interne Revision oder das Internal Audit abgedeckt werden).

Das IKS umfasst regelmäßig die folgenden Komponenten:

  • dem Kontrollumfeld,

  • dem Risikobeurteilungsprozess,

  • dem für die Rechnungslegung zur Verfügung stehenden Informationssystem einschließlich der damit zusammenhängenden Geschäftsprozesse und der Kommunikation,

  • den Kontrollaktivitäten, und

  • der Überwachung des IKS.

Zurück

Hinweis:

Die hier veröffentlichten Inhalte sind Bestandteil unseres Homepageservices für Steuerberater steuerlex24. Sollten Sie als Steuerberater an der Buchung der Inhalte für Ihren Internetauftritt interessiert sein, treten Sie mit uns in Kontakt! Weitere Informationen erhalten Sie unter  www.steuerlex24.de .

Lexikon-Suche